Unser Anspruch

Qualität, die man fühlt, riecht und schmeckt


Als Vollblutbäcker ist Bakerman® auf höchste Markenqualität seiner Backwaren bedacht, deshalb befasst sich das Qualitätsmanagement – ein kompetentes Team aus Ökotrophologinnen – täglich mit diversen Themen in Bezug auf Backwaren. Die Produktsicherheit und Qualität haben dabei die höchste Priorität. Die Abteilung setzt sich täglich zum Ziel, durch Einhaltung der strengen Lebensmittelricht-
linien und Qualitätsstandards, ein hohes Produktniveau zu garantieren, sowie die Produkte und Prozesse zu optimieren. 
Als IFS „Higher Level“ zertifiziertes Unternehmen legt die Qualitätsmanagementabteilung großen Wert darauf, sich den sehr hohen Anforderungen des IFS-Standards zu stellen und die Umsetzung authentisch auszuführen. Die Anforderungen des Standards sehen ein internes und externes Audit vor.

In diesen Audits wird überprüft, ob die qualitätsbezogenen Tätigkeiten den Anforderungen entsprechen. Die nötigen Dokumentationen und Qualitätsstandards werden regelmäßig durch den TÜV Nord geprüft und bestätigt. Dank dem Qualitäts-
management-Team, gewährleistet Bakerman® die Sicherheit und Qualität der Markenprodukte auf höchstem Niveau. Durch sorgfältige Überprüfung und strenge interne Kontrolle, ist Bakerman® ambitioniert dieses Niveau jährlich zu halten, bestenfalls sogar zu steigern.

Um dem hohen Anspruch bezüglich der Produktsicherheit und Qualität gerecht zu werden, führt die Abteilung wöchentlich – aus eigenem Antrieb – zusätzlich zahlreiche Qualitäts-
kontrollen durch, welche in einem speziell dafür errichteten Sensorikraum vorbereitet und durchgeführt werden.

Diese stichprobenartigen Analysen sind wichtige Instrumente zur Überprüfung des Qualitätsmanagementsystems. „Hierbei wird nicht nur darauf geachtet, welche Temperatur die Artikel bei der Lieferung aufweisen, sondern auch kontrolliert, dass die Sensorik, das bedeutet: die Optik, der Geschmack, der Geruch und die Konsistenz sowie die Artikelabmaße der Produkte mit den, in der Spezifikation angegebenen Werten übereinstimmen“, erklärt Maike Bürse-Hanning, Leitung Qualitätsmanagement.

Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle für das Unternehmen – Für die Produktion der Artikel konzentriert sich Bakerman® bei Zutaten auf Rohstoffe aus nachhaltigem Anbau und möchte dies auch in Zukunft auf das gesamte Sortiment ausweiten, um auch den ethnischen, nachhaltigen und umweltrelevanten Aspekten gerecht zu werden. Deswegen strebt das Qualitätsmanagement – in enger Zusammenarbeit mit dem Einkauf und dem Produktmanagement – den Einsatz von Eiern aus KAT-zertifizierten Legebetrieben, Schokolade von UTZ-zertifizierten Lieferanten, Palmöl mit RSPO-Zertifizierung und natürlichen, statt künstlichen Aromen an.

„Bakerman versucht den Einsatz von Palmöl weitestgehend einzuschränken, da für den Anbau von Palmölpalmen große Flächen des Regenwaldes zerstört werden. Wenn wir jedoch Palmöl einsetzen, dann lediglich RSPO-zertifiziertes. Dieses Palmöl garantiert eine nachhaltige Herstellung unter Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte“, betont Mareike Lemberg aus dem Qualitäts-
management.

Des Weiteren wird bei den Markenprodukten unter anderem UTZ-zertifizierter Kakao eingesetzt, um somit bessere Bedingungen für Bauern, Arbeiter und die Umwelt zu unterstützen und zu fördern. Zudem lehnt Bakerman® den Einsatz von Eiern aus Käfighaltung strikt ab. Eier aus KAT-zertifizierten Betrieben werden in der Produktion bevorzugt, da diese die Boden- und Freilandhaltung sowie eine artgerechte Hühnerhaltung ge-
währleisten. Das Unternehmen garantiert nicht nur die Qualität und Sicherheit der Produkte, sondern versucht auch dem wachsenden Bewusstsein für sorgenfreie Ernährung nachzugehen. „Immer mehr Konsumenten wollen genau wissen, was in ihrem Essen drin ist und greifen häufiger zu Produkten ohne Konservierungsstoffe. Deshalb hat Bakerman® Clean-Label Produkte ins Sortiment aufgenommen und arbeitet zukünftig mit Hochdruck daran, diesen Standard auf das gesamte Sortiment auszuweiten. Im Moment entsprechen 60% unserer Artikel der Clean-Label Definition“, unterstreicht Petra Over-
berg aus dem Qualitätsmanagement. Das Verständnis von Clean-Label beinhaltet Produkte ohne Zusatzstoffe jeglicher Art, das heißt es wird komplett auf künstliche Konservierungs- und Farbstoffe sowie künstliche Aromen verzichtet, soweit das Herstellungsverfahren dies ermöglicht, die Qualität hinsichtlich Aroma, Optik, Haltbarkeit und Sicherheit gewährleistet wird und die produktionstechnische Voraus-
setzungen erfüllt werden. So kann man Genussprodukte sorgenfrei und ohne jeglichen Schnickschnack genießen. 


Weitere Magazinbeiträge:

Bakerman tut Gutes!

Bakerman tut Gutes!

Großzügige Spende
Tasse Kaffee, zurücklehnen und unseren Artikel in der WN lesen. Am Wochenende haben wir… mehr

"Ausgezeichnet"

Bakerman legt bei der diesjährigen IFS-Zertifizierung noch eine Schippe drauf
… mehr

"Mein Praktikum bei Bakerman"

Lara Deeken hat ihr zweiwöchiges Praktikum bei Bakerman absolviert und berichtet über ihre Erfahrung
… mehr